Letzte Woche haben Anne und ich einige Kurzfilme auf dem DOK-Festival Leipzig gesehen. Dabei waren wir jeweils in einem Programm. Das erste war "Internationales Panorama Animationsfilme", allerdings zum Thema Abgründe. So spielte sich auch die Vorstellung ab. Viele Geschichten waren düster, traurig oder einfach nur unansehnlich. Das schlimmste waren schwarz weiß flackernde Strichmännchen auf jeweils umgekehrt flackerndem Grund. AUGENKREBS. Am Liebsten mochten wir den ersten Beitrag, Ariadnes Thread, aus welchem ein Ausschnitt unten abgebildet ist.

Als nächstes sahen wir den Internationalen Wettbewerb Animationsfilm. Hierbei wurde schon wesentlich mehr auf Unterhaltung gesetzt. Unser Programmteil war mit Reiseaussichten beschrieben. Matray lies hierbei ein kleines niedliches Kaninchen namens Babioles durch die Großstadt hüpfen. Bastien brachte uns die wunderbaren Welten Madagaskars, in einem halb Computer-, halb Zeichentrickfilm näher. Babel zeigte uns die Abgründe und Höhen der Großstadt Shanghai und Dog-Walking-Ground zeigt die Probleme einer Parkreinigungsmaschine, in einem Park, in dem Hunde und Vögel alles "bekacken", was nicht nied und nagelfest ist. Alles in Allem war dieses zweite Programm äußerst unterhaltsam. Ausschnitte aus unseren drei Lieblingsfilmen mit Titel und Angaben zum Regisseur sieht man unten. Das DOK Filmfestival kann ich jedem, der sich zu dieser Zeit in Leipzig aufhält nur sehr empfehlen. Man bekommt völlig neue Einblicke in die Welt des Films und lernt viele nette Menschen kennen. Man fragt sich zwar die ganze Zeit warum diese jungen Menschen Freikarten haben und man selbst nicht, aber 4 € pro Filmreihe sind sehr ok.

Last week Anne and me went to see some short-movies at the DOK festival Leipzig. We watched two programs. The first was the international animationfilm panorama. The theme was abysm. Everything was dark, scary or sadly, but nearly every film was boring. The worst case was a movie wich was blinking black and white all the time with some figures moving on the screen. Hurting eyes! We loved the first movie Ariadne’s Thread, you could see it down there.

Next day we went to the International competition in animated movies. We met the rabbit of Matray, wich was really cute. He was running and hopping through the streets of a big city and is called Babioles. We went through Madagaskar, Shanghai and saw problems at the dog-walking-ground. This second program was really funny and we loved most of the movies. You could see our best down there with the director and title.

I would tell everyone who is at Leipzig while the festival is running to go there. You could even stay at my couch if you just want to visit the festival (COUCHSURFING mailwolf). You will get to know something different from the world of movies and will get to know nice people. The only thing I asked my self all the time was, where do all the young people get free tickets from?

Ariadne’s Thread (Ariadné fonala) von Attila Bertóti | Ungarn 2009 | 9:00 Min. 

 

Babioles von Matray | Frankreich 2010 | 4:40 Min.

 

Madagascar, a Journey Diary (Madagascar, carnet de voyage) von Bastien Dubois | Frankreich 2009 | 11:30 Min.

Name

Email

Url

Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>