Mediengruppe Telekommander im Centraltheater Leipzig – Konzertbericht

meidengruppe Telekommander Flyer Centraltheater LeipzigMediengruppe was? Mediengruppe wer? Nur wenige meiner Freunde kannten diese jenige Band, die jetzt schon seit 8 Jahren die Deutschen Dancefloors und Festivals unsicher macht. Ich jedoch wusste was mich erwartet. Krachende Elektrobeats mit schreienden Parolen und jede Menge Tanzspaß. Doch irgendwie hatten darauf nicht allzu viele Leute Lust. Zum eigentlichen Beginn um 21 Uhr hielten sich vielleicht 50 Leute in auf der hinteren Bühne des Centraltheaters auf. Mittwoch der 21. April, vielleicht kein guter Tag zum Rocken? Naja, zu Konzertbeginn waren dann jedoch über 100 Menschen anwesend und die erste Reihe frei für alle Tanzwütigen.

Los ging das Konzert ohne Begrüßung gleich mit drei hintereinanderfolgenden Titeln, darunter auch der Trend. Ich, der sich leider nicht noch rechtzeitig ein "Andreas Bader T-Shirt" besorgen konnte, erfreute sich an diesem alten Titel und für das Intro war er ordentlich, um den riesigen Raum erstmal anzuwärmen. Das Intro war sauber gespielt, ohne Schnick Schnack. Die Band tritt wohl seit einem Jahr mit Drummer Knut auf, weiterhin hatten sie neben PC und Mischpult und tausenden Effektpedalen und -mikros auch noch eine E-Gitarre und einen E-Bass. Da das Publikum einen etwas größeren Kreis um die Bühne gebiltdet hatte, durfte sich die Band erstmal über die Entfernung beschweren. "Klar, da hinten ist der Sound wohl besser, aber ich sage euch, die Anlage ist so gut, das es auch hier vorne noch klingt"

Mit "Mein Herz" ging es hoch aufgeladen weiter. Elektrisch, rockig, schreiend, laut – Hauptattribute eines solchen Konzerts. Beim Titel "Gekleckert" gab es sogar lange Gitarrensoli. Obwohl man natürlich sagen muss, dass bei den E-Gitarren weniger komplizierte Griffe, als komplizierte Verzerrungseffekte bei der Mediengruppe beliebt sind. Es ist eigentlich ein Wahnsinn, wie sie die Gitarren nutzen, um elektrische Sounds von Synthesizern oder Computer durch Verzerrung und gezieltes Abschrabbeln von Akkorden zu ersetzen. Für das Publikum auf jeden Fall ein riesiger Spaß und ein tolles Klangerlebnis. "Sprengkörper" und "Dunkelziffer" gaben den 30 Tanzwütigen was sie brauchten. Während die Band meinte, dass es zu laut wäre, begannen sich einige im Publikum bereits zu beschweren und mehr Druck von den Boxen zu fordern. Nach einem Rahmenprogramm von etwa 60min folgte als letzter Titel "Bis zum Erbrechen schreien" und "Kommanda" als echte Schlussbringer. "Kommanda" gab man in einer neuen Version mit starker Ausnutzung der mitgerbrachten Mülltrommeln zum Besten. Die zwei Jungs auf der Bühne hängen sich echt wahnsinnig rein, was es heißt neue Sachen zu bringen oder Dinge einzubauen, die man auf der CD nicht hören kann. Besonders beliebt sind dabei die Stimmverzerrer.

Nach einigen Zugabe Rufen, die leider bei den wenigen Menschen nicht allzu laut ausfielen, ließ sich die Band dann doch überreden, noch ein paar Titel hinten dran zu hängen. "Technik und Machines" machte hierbei den Anfang. Fünf Titel, die zum absoluten Abrocken führten folgten. Endlich war Bewegung in den kleinen Pulk von Menschen gekommen. Erzählen wollten weder Band noch Publikum etwas "Ihr seid in den Pausen immer so schönb ruhig" "Das ist die gute Erziehung", doch eine gewisse Spannung war doch da. So wollte nach dem letzten Titel "Notausgang" eigentlich niemand nach Hause gehen. Nur die auf die Bühne springenden Techniker konnten davon überzeugen, dass es wirklich vorbei war.

Also wer die Mediengruppe jetz immer noch nicht kennen lernen will, hat irgend etwas falsch verstanden. Diese Grupee sollte wirklich jeder in seinem Konzertlebenslauf stehen haben und ich finde sie ist ein absolutes Muss für jeden, der elektrische Musik liebt oder kennen lernen möchte. Die Band bietet Grandioses um die Möglichkeiten dieser Musikrichtung kennen zu lernen. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Zum Schluss biete ich noch eine Bildergallerie / Fotogallerie mit den Aufnahmen aus der ersten Reihe.

Notausgang

Notausgang

Notausgang

Erstmal ein Radeberger

Erstmal ein Radeberger

Erstmal ein Radeberger

Mediengruppe im Fokus

Mediengruppe im Fokus

Mediengruppe im Fokus

an den Reglern

an den Reglern

an den Reglern

Mediengruppe Telekommander Konzert

Mediengruppe Telekommander Konzert

Publikum beim Konzert

Publikum beim Konzert

Frontalansicht der Mediengruppe

Frontalansicht der Mediengruppe

Gitarrenrock?

Gitarrenrock?

xxx

xxx

mehr Pop!

mehr Pop!

Was wollt ihr?

Was wollt ihr?

auf geht's zu einer geilen Show

auf geht’s zu einer geilen Show

was für eine tolle Bühnenbeleuchtung

was für eine tolle Bühnenbeleuchtung

sing along

sing along

bis zum Erbrechen schrein

bis zum Erbrechen schrein

zwei

zwei

Pedalregler

Pedalregler

Centraltheater Leipzig

Centraltheater Leipzig

Tracklist

1. Bild dir deine Meinung   5.Gekleckert   9. Dunkelziffer   13.Kommanda
2.Trend   6. Loft oder Liebe   10. —-   14.Technik & Machines
3.Mein Herz   7. —-   11. Bis zum Erbrechen schreien   15.Endlosrille
4. —-   8. Sprengkörper   12. Ein kleiner Widerstand   16.Notausgang

Name

Email

Url

Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>