Nunja, nachdem ich bei Gregory Porter war ging es am nächsten Tag zu Dubstep SBTRKT. Ich hoffe ich vergesse hier nie ein B oder K oder T. Das ganze als Konzert zu bezeichnen wäre sowieso übertrieben. Der Mann hat halt seine eigenen Sachen aufgelegt, so ein paar Leute haben hinten getanzt und wir haben ‚mal schön drei Bier unter der Woche getrunken. Zu sehen gab es außer der Maske nix! Absolut gar nix! Die bekannten Tracks sind eben nach wie vor genial, aber live macht das irgendwie überhaupt keinen Sinn vor 0.00 Uhr. Hoffentlich gibt es bald ein DJ-Set von SBTRKT in München, da wäre ich wohl noch einmal dabei!

Nur damit ich es nicht vergesse. Kurz vor SBTRKT trat Denai Moore auf. Leider haben wir den Auftritt ganz knapp verpasst. Ihre Songs sind wirklich großartig und ich höre sie gerade sehr oft. Für „The Light“ kam sie dann noch einmal auf die Bühne und performte. Großartige Stimme und da darf man sich bald auf etwas gefasst machen. Sie gehört ja außerdem noch zu Alice Russel 5 favorite Artists of the moment. Man darf gespannt sein.

Name

Email

Url

Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>