highslidehighslidehighslide

highslidehighslidehighslide

highslidehighslidehighslide

 

Ich habe über das neue Jahr Anne in Italien, besser in der Toskana besucht. Den Ablauf des Besuches gibt es nicht in chronologischer Reihenfolge. Ich beginne hier einfach mit der unserem Ausflug in die Hauptstadt Italiens, ROM. Um die Sylvesternacht zu feiern haben wir uns hier kurzerhand einquartiert. Den gesamten Tag verbrachten wir noch damit einige bekannte Sehenswürdigkeiten abzuklappern und leckeren Café zu genießen. Abends feierten wir dann zuerst im Irish Pub auf der Via di Governo Vecchio um danach im Teatro lo Spazio „Say it loud“ zu feiern. Der Tag gestaltete sich also auf zwei Ebenen sehr sehr gut und die Rückfahrt an Neujahr war dementsprechend mit unruhigem Schlaf und wenig ertragreichen Diskussionen gesät.

For New Year I was visiting Anne in the Toscana region in the heart of Italy. Because we were traveling a lot there, I do not really know where to begin and so decided to start with our little trip to Rome. We stayed here to spend new years eve and found a place to stay. The whole day we spend walking around and taking photos of some sights, having a coffee, enjoing the city with the thousands of others who had the same idea. The real party was going on in an Irish Pub on the Via di Governo Vecchio and the Teatro lo Spazio after. The Say it loud Party there was amazing and we really got it goin‘. At the train ride the next day everybody was really tired and we were not really able to get to a point in our conversations.


highslidehighslidehighslide

highslidehighslidehighslide

highslidehighslidehighslide

highslidehighslide

 

Einen Ausflug wollten wir natürlich, wenn wir schon einmal in der Toskana sind, auch nach Florenz machen. Die Stadt war lange das kulturelle Zentrum Italiens und das kann man an allen Ecken und Enden sehen. Grüner und weißer Mamor schmücken den Dom der Stadt, dessen Kuppel weltweite Berühmtheit genießt. Die ganze Welt kennt außerdem die riesige David Statue, die Uffizien oder den Ponte Vecchio. Alles kann man von oben sehen. Die besten Plätze sind die Kuppel des Domes, der Glockenturm oder der Monte Miniato. Die Domkuppel ist mit ihren riesigen Gemälden hierbei besonders beeindruckend. Außerdem kann man von ihr aus das seit mehreren hundert Jahren kaum veränderte Stadtbild genießen. Wir besuchten den Palazzo Pitti, ein unglaubliches Museum, dass nicht nur mit seinen Ausstellungsstücken, sondern vor allem mit den zünftig geschmückten Räumlichkeiten glänzt. Hier kann man Ewigkeiten zu bringen und sollte aber aufpassen, von der Masse der Gemälde nicht erschlagen zu werden. Mit dem Zug ist man von Pisa in 50 Minuten da und Trenitalia ist wahnsinnig günstig dabei, alles andere außer dem Normalpreis lohnt sich kaum.

If you go to the Toscana, Florence is a place you definily should have visited. The city was the cultural heart of Italy for a long time. You are able to see this everywhere.The cathedral made of white and green marble is world famous because of its dome, Everybody knows the statue of David, the Uffizi or the Ponte Vecchio, too. It’s really nice to have a look to all of this from the top. The best places are the dome, the campanile or a small mountain top directly next to the city centre. The dome is one of the best places, the drawings at its inside are amazing and you are able to see the houses of Florence. The structure of the city wasn’t really changed in the last hundred years.We visited the Palazzo Pitti, that’s a huge museum which has not only nice pieces but also a great interieur. You can spend hours here, but be careful not to be disturbed by the mass of paintings.

From Pisa you can get to Florence in 50 minutes by train and with Trenitalia it is extraordinary cheap.


highslidehighslidehighslide

highslidehighslidehighslide

Eine der bekanntesten Städte der Toskana ist Pisa. Allein schon wegen dem schiefen Turm ist es weltweit bekannt. Aber auch die Universität von Pisa genießt in Italien einen guten Ruf. So zog es Anne hierher. Das Erasmus Leben hält hier einige nette Restaurants und Bars bereit. Außerdem liegt Pisa nahe dem Meer und im Sommer kann man somit den Strand genießen. Der Dom und der Campanile geben ein tolles Bild an. Das Innere des Doms lädt mit seinen viele Gemälden und einer faszinierenden Kasettendecke zum Verweilen ein. Wenn man sich alle Japaner und Amerikaner wegdenkt, ist es sogar ein sehr schöner, ruhiger Platz. Außerdem kann man vom Flughafen zu Anne laufen, wodurch sich eine Reise zu Anne noch mehr lohnt.

One of the most famous cities northern Italy is Pisa. Everyone knows the tower of Pisa, which is not really straight. The university of Pisa is well known in Italy to be really good. So my friend Anne went here to enjoy the Erasmus life. The small restaurants and bars in Pisa are inviting you to have a rest or to party. In summer you can enjoy the sea side at the beach. The cathedral and the campanile are nice for a photo. I really liked the inside of the cathedral. It’s nearly like a museum with a lot of photos and a nice coffered ceiling. Without all the Americans and Japanese it would be a quiet place. Anne is not living far from the airport and so it was easy and really really nice to visit her


highslidehighslidehighslide

highslidehighslidehighslide

highslide

San Miniato

Ein kleines Bergdorf, oder vielleicht ist es auch schon eine Stadt, liegt herrlich auf einem kleinen Hügel mitten in der Toskana. Wie man es sich vorstellt ist es von Olivenhainen umgeben und seine Burg bietet einen herrlichen Ausblick über die gesamte Gegend. Vom Zug aus gibt es einen Bus direkt nach oben. Die Busabfahrtszeiten sind mit dem Zug getaktet und im Dorf selbst gibt es auch eine wunderbare Touristinformation. Die Kirche und das Priesterseminar sind die beiden schönsten Gebäude im Ort und man sollte sie gleich bei einer kleinen Rundfahrt mit dem Bus besichtigen. Der Ort ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man einmal typisch in die Toskana eintauchen möchte.

We went to a little village, or you could call it town, in the mountains of the Toscana. It is sourounded by olive plantages and its castle lets you have a great view to the landscape around. There is a bus that is sceduled with the train you can use to get there. The town also has a nice tourist information, which offers a map and a small guide. The chirch and the monastery are the nicest buildings around and you can see them just doing a small tour by bus or having a walk around. The town is perfect on sundays, because then all the museums will be open and you can enjoy your walk with some Italians enjoying the nice view from the hill top.


highslidehighslidehighslide

highslidehighslide

Lucca ist eine der schönsten Städte der Toskana. Bekannt ist es sicherlich für seinen Stadtplatz auf dem alten Amphitheater oder die vielen kleinen Bars und Cafés in der Innenstadt. Es macht richig Spaß durch die Stadt mit ihren vielen Salumeria, Forno oder Tratorien zu laufen und sich am Anblick der Leckereien zu ergötzen. Wir haben zwei Pizzerien und zwei Bars ausprobiert, und alle vier waren super lecker! Einige Tipps findet man sogar im allgemeinen LonelyPlanet zur Toskana. Wenn es nicht geregnet hätte, wären wir bestimmt über die Stadtmauer gelaufen, von der aus man einen herrlichen Blick auf die verschiedenen Teile des Ortes hat. Die Kirchen des Ortes variieren stark in ihrer Innenausstattung. Man kann wieder viel Marmor und Malereien sehen, wobei manche auch sehr schlicht und in kühlem Stein gehalten sind. Man kann gern in mehrere eintreten und die verschiedenen Blickwinkel genießen.

Lucca is one of the prettiest cities of the Toscana. It’s famous because of the market place, that is built around the old amphitheatre or because of the many many small cafes and bars. Quite a lot of fun is to have a walk around and look or smell the different Salumeria, Forno or Tratorii. We went to two places that sell pizza and two bars. Everyone of the four was really good and we enjoyed staying there. You can find some tipps of places to visit in the LonelyPlanet Toscana. If there wouldn’t have been that much rain, we’d have had a walk on the city wall. From there you are able to see the different parts of the town. Lucca has a lot of churches, which are all worth to visit, because they vary a lot in their paintings, marble ore stone decoration.

Name

Email

Url

Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>